Beflockungsanlagen

Durch die Beflockungsanlage kann Flock auf ein durchlaufendes Profil aufgetragen werden. In den Beflockungsköpfen transportieren Bürsten den Flock zu Sieben, die den Flock elektrostatisch aufladen. Der Flock schießt dann durch die Siebe zielgerichtet Richtung Führungsschiene auf der das Profil läuft. Der Flock ist dann nur noch als Nebelwolke erkennbar.
Das qualitativ hochwertige Flockbild wird durch eine abgestimmte Klimaanlage, speziellen Sieben, angepassten Führungsschienen und überwachten Hochspannungskaskaden gewährleistet.
Mit Reflektoren, die an der Hochspannungsversorgung angeschlossen sind, kann das Profil auch von unten elektrostatisch beflockt werden. Auf schwer zugängliche Profillippen o.ä. kann also mit dieser Verfahrensweise ohne weiteres Flock aufgetragen werden.
Die Reinigungsmaschine nach der Beflockungsmaschine entfernt losen Flock durch Druckluftdüsen und einer eigenst entwickelten Absauganlage.
Der Flock läuft in einem geschlossenem Kreislauf. Flock, der in der Reinigungsmaschine auf nicht kleberbestrichenen Flächen liegt oder in der Beflockungsmaschine nicht auf das Profil gelangt, wird zurück in einen Flockspeicher befördert. Von da aus geht der Flock wieder zurück in die Beflockungsköpfe.
Optional sind alle Versorgungsanschlüsse mit Steckverbindungen versehen. Somit können mit der gleichen Steuerung und Klimaanlage verschiedene Beflockungsmaschinen betrieben werden. Das bedeutet, dass in einer Produktion, die mit verschiedenen Flockfasern arbeitet, eine Beflockungsmaschine schnell gegen eine andere Beflockungsmaschine ausgetauscht werden kann.
 
Technische Daten:
- Hochspannungskaskaden, max. 95kV, 250µA, Netzfilter
- Siebe für 1.7 - 3.3 dtex Flock
- Klimaanlage - Temperatur: 20°C, Luftfeuchtigkeit: 45%-65%